CT Neuro Engine

Den Fortschritt vorantreiben durch Reduzieren der Door-to-needle-Zeit bei einem Schlaganfall.

CT Neuro Engine
 
Ihr Kontakt zu uns

Welche Topinnovation erhalten Sie?

Sie möchten bessere Door-to-needle-Zeiten bei einem Schlaganfall erreichen? Die CT Neuro Engine hilft bei der schnellen Klärung wichtiger diagnostischer Fragen – damit Sie sich auf eine optimale Behandlung und Therapieentscheidung konzentrieren können.

  • Wurde der Schlaganfang durch eine Blutung verursacht?

Mit einem nativen CT-Scan lässt sich feststellen, ob der Schlaganfall durch eine Hämorrhagie oder eine Ischämie verursacht wurde, um dann den potentiellen Nutzen oder Schaden einer Behandlung mit thrombolytischen Medikamenten zu beurteilen. Feinste Nuancen, die als erste Anzeichen einer Ischämie gelten, können mit Neuro BestContrast dargestellt werden. Diese Funktion verbessert das Kontrast-Rausch-Verhältnis um bis zu 40 Prozent.

 

  • Wie gross ist das Blutgerinnsel und wo genau befindet es sich?

Bei der Planung eines Eingriffs zum Entfernen eines Blutgerinnsels kann dessen Grösse auf axialen CTA-Bildern möglicherweise überschätzt werden. CT Neuro Engine und syngo.CT Dynamic Angio können durch die Verwendung von Bildern mit der zeitlichen maximalen Intensitätsprojektion (tMIP) bei der besseren Einschätzung des Blutgerinnsels helfen. Videos, die den Fluss des Kontrastmittels von den Arterien zu den Venen zeigen, ermöglichen die dynamische Beurteilung, so dass Sie den antegraden und verzögerten kollateralen Blutfluss sehen. Die 4D CT-Angiographie-Protokolle bieten eine branchenweit führende z-Erfassung von 2 cm bis 80 cm.

 

  • In welcher Grössenordnung bewegt sich der Infarkt? 

Als branchenführendes Unternehmen für die 4D-Bildgebung bietet unsere Adaptive 4D Spiral Technologie als Bestandteil der CT Neuro Engine Pro die Darstellung der quantitativen Perfusion des gesamten Gehirns mit einem Erfassungsbereich in der z-Ebene von 2 bis 17 Zentimetern. Darüber hinaus erleichtert der geführte Workflow von syngo.CT Neuro Perfusion den 24/7-Routinebetrieb. In nur fünf einfachen Schritten sehen Sie den Kerninfarkt und die Penumbra. Gefährdetes Gewebe kann einfach auf 3D-Farbkarten dargestellt werden, basierend auf der Diskrepanz zwischen Blutvolumen (CBV) und Blutfluss (CBF). Oder legen Sie Ihre eigenen Diskrepanzen nach den von Ihnen gewählten Parametern fest. So zeigt beispielsweise die Funktion Time To Drain (TTD) das Potential für die Früherkennung einer Ischämie. Ausgeklügelte Algorithmen bieten die automatisierte Segmentierung der grauen Materie, damit Sie sich sofort auf Ihre Aufgabe konzentrieren können.

 



Welche weiteren Neuigkeiten gibt es?

Zusätzlich zu unseren Schlaganfall-Lösungen beinhaltet die CT Neuro Engine weitere Dual Energy Applikationen für die schnellere Beurteilung von neurovaskulären Erkrankungen.

  • Knochen ausblenden mit weniger Bewegungsartefakten und geringerer Dosis

syngo.CT DE Direct Angio blendet Knochen zuverlässig aus, da diese Software weniger von Bewegungsartefakten beeinflusst wird, wie man sie bisweilen bei DSA-basierten Algorithmen findet. Und das bei einer niedrigen Strahlendosis, da keine Nativ-CT erforderlich ist.

 

  • Unterscheiden Sie eine post-interventionelle Blutung von der vorübergehenden Iodaufnahme

Bei der Durchführung von neurointerventionellen Verfahren, wie dem Entfernen eines Blutgerinnsels bei einem Schlaganfall, kann es mitunter zu schwerwiegenden Komplikationen, wie post-interventionellen Blutungen kommen. Auf Single Energy CT-Aufnahmen können diese Blutungen ähnlich aussehen wie die vorübergehende Iodaufnahme und somit keine klinischen Symptome zeigen. Hier kann eine Dual Energy CT sehr hilfreich sein: syngo.CT DE Brain Hemorrhage hilft bei der Unterscheidung dieser beiden Phänomene und ist jetzt mit unseren Single Source CT-Scannern SOMATOM Definition AS+ und SOMATOM Definition Edge erhältlich.

 

  • Schnellere Beurteilung durch Ausblenden der Knochen

syngo.CT Neuro DSA (Digital Substraction Angiography) spart Ihnen Zeit und Mühe bei der Beurteilung von neurovaskulären Erkrankungen und der Planung von interventionellen Behandlungen. Dank der vollautomatischen Ausblendung der Knochen stehen bereits beim Öffnen des Falls alle Bilder zur Befundung bereit. Sie können zwischen den Ansichten der Knochen und der Blutgefässe hin- und herspringen. Der neue CT Neurovascular Workflow der CT Neuro Engine ermöglicht darüber hinaus eine umfassende Gefässanalyse von Kopf und Nacken – einschliesslich Curved Planar Reformations (CPR) für die Stenosemessung und die automatisierte Gefässverfolgung.

 


Verwandte Produkte, Services & Ressourcen