SOMATOM Force

"Zwei Schritte voraus"

SOMATOM Force
 
Ihr Kontakt zu uns

Körper


Thorax-Abdomen-Bildgebung

Mit der neuen Vectron-Röhre kann die TAVI-Planung bei einem schweren Patienten mit chronischer Nierenerkrankung (Schrumpfniere) mit nur 90 kV durchgeführt werden. Das gesteigerte Kontrast-Rausch-Verhältnis gestattet, die Kontrastmittelgabe auf 40 ml zu reduzieren. Dank der minimalen Belastung für die Nieren kann der Patient schon sehr bald nach der Untersuchung mit der minimalinvasiven Folgebehandlung beginnen.

Kollimation: 2 x 192 x 0,6 mmRöhreneinstellungen: 90 kV, 194 mAs
Räumliche Auflösung: 0,24 mmDLP: 334 mGy cm
Scandauer: 1,44 sCTDI vol: 4,4 mGy
Scanbereichlänge: 727 mmKontrastmittel: 40 mL
Rotationsdauer: 0,25 sEffektive Dosis: 5,0 mSv

(Bild: Medizinische Fakultät Mannheim: Universität Heidelberg, Mannheim, Deutschland)


Thoraxbildgebung

Bei diesem adipösen Patienten, der unter Dyspnoe (Kurzatmigkeit) leidet, ermöglichte die Turbo Flash Scan-Methode die Untersuchung, ohne dass der Patient den Atem anhalten musste. Das bei 70 kV maximierte Kontrast-Rausch-Verhältnis zeigt einen hervorragenden Gefässkontrast bei Aufrechterhaltung des Weichgewebekontrasts – bei einer Kontrastmittelgabe von nur 30 ml.

Kollimation: 2 x 192 x 0,6 mmRöhreneinstellungen: 70 kV, 633 mAs
Räumliche Auflösung: 0,24 mmDLP: 83 mGy cm
Scandauer: 0,7 sCTDI vol: 2,38 mGy
Scanbereichlänge: 294 mmKontrastmittel: 30 mL
Rotationsdauer: 0,25 sEffektive Dosis: 1,2 mSv

(Bild: Medizinische Fakultät Mannheim: Universität Heidelberg, Mannheim, Deutschland)


Thoraxbildgebung

Ein 140 kg schwerer Patient wurde im Cardiac Turbo Flash Mode mit nur 100 kV und 40 ml Kontrastmittel gescannt. Die linke Hauptschlagader und die anteriore Aorta ascendens sind ohne durch Bewegungen oder Photonen verursachte Artefakte zu sehen. Der neue Betriebsmodus ermöglicht einen pitchabhängigen Scanbereich von 35 bis 50 cm und eignet sich für Patienten bis 220 kg.

Kollimation: 2 x 192 x 0,6 mmRöhreneinstellungen: 100 kV, 581 mAs
Räumliche Auflösung: 0,24 mmCTDI vol: 5,76 mGy
Scandauer: 0,2 sDLP: 99 mGy cm
Scanbereichlänge: 125 mmKontrastmittel: 40 mL
Rotationsdauer: 0,25 s

Von der Herzfrequenz unabhängige

Effektive Dosis: 1,7 mSvzeitliche Auflösung: 66 ms

(Bild: Medizinische Fakultät Mannheim: Universität Heidelberg, Mannheim, Deutschland)


Thoraxbildgebung

Der neue 90/150 kV Sn (Zinn) Modus und ein 35 cm grosser Scanbereich ermöglichen die DE-Untersuchung von adipösen Patienten (48 Jahre alter Mann mit 100 kg). Das neue Selective Photon Shield II erhöht die Trennung der Energiespektren um 30%. Mit dieser Kombination lassen sich DE-Informationen auch auf Problempatienten ausdehnen, um genauere Informationen zum Gewebe- und Materialabbau zu erhalten.

Kollimation: 2 x 192 x 0,6 mmRöhreneinstellungen: 90/150 kV Sn, 104/76 mAs
Räumliche Auflösung: 0,24 mmCTDI vol: 5,54 mGy
Scandauer: 3,6 sDLP: 187 mGy cm
Scanbereichlänge: 309 mmEffektive Dosis: 2,6 mSv
Rotationsdauer: 0,25 s 

(Bild: Medizinische Fakultät Mannheim: Universität Heidelberg, Mannheim, Deutschland)


Kardiovaskuläre Bildgebung


Periphere Bildgebung

Dank der neuen Vectron-Röhre kann die Bildgebung mit 70 kV jetzt auch mit Adaptive 4D Spiral Plus angewendet werden. In Kombination mit Adaptive Dose Shield erlaubt diese Methode die Erfassung langgestreckter Bereiche mit sehr niedrigen Strahlendosen. Bei diesem Dialyse-Patienten (Dialyse-Shunt) konnte eine hochgradige Stenose mit nur 20 ml Kontrastmittel sicher identifiziert werden.

Kollimation: 192 x 0,6 mmRöhreneinstellungen: 70 kV, 80 mAs
Räumliche Auflösung: 0,24 mmDLP: 1,404 mGy cm
Scandauer: 47 sCTDI vol: 23,57 mGy
Scanbereichlänge: 433 mmEffektive Dosis: 1,1 mSv
Rotationsdauer: 0,25 s 

(Bild: Medizinische Fakultät Mannheim: Universität Heidelberg, Mannheim, Deutschland)


Kardiovaskuläre Bildgebung

Eine Koronar-CTA mit SOMATOM® Force zeigt die nichtinvasive Diagnose eines Stents mit 70 kV und 0,24 mm räumlicher Auflösung Mit dem neuen Turbo Flash Modus für Herzaufnahmen lässt sich mit geringerer Strahlendosis ein besserer intravaskulärer Kontrast erzielen. Damit ist dieser Modus die beste Art der Früherkennung von koronaren Herzkrankheiten.

Kollimation: 2 x 192 x 0,6 mmRöhreneinstellungen: 70 kV, 628 mAs
Räumliche Auflösung: 0,24 mmDLP: 31 mGy cm
Scandauer: 0,18 sCTDI vol: 1,77 mGy
Scanbereichlänge: 144 mm

Von der Herzfrequenz unabhängige

zeitliche Auflösung: 66 ms

Rotationsdauer: 0,25 sEffektive Dosis: 0,4 mSv

(Bild: Medizinische Fakultät Mannheim: Universität Heidelberg, Mannheim, Deutschland)


Kardiovaskuläre Bildgebung

Turbo Flash Koronar-CT für die angiographische Bildgebung mit ultraniedriger Strahlendosis zur Beurteilung einer koronaren Stenose. In der rechten Koronararterie (RCA) ist eine Stenose zu erkennen sowie weitere Läsionen in der Left Anterior Descending Artery (LAD). Beide Aufnahmen wurden mit einer räumlichen Auflösung von bis zu 22 lp/cm mit der neuen Vectron-Röhre in Kombination mit dem StellarInfinity Detektor des SOMATOM® Force angefertigt.

Kollimation: 2 x 192 x 0,6 mmRöhreneinstellungen: 80 kV, 543 mAs
Räumliche Auflösung: 0,22 mmCTDI vol: 2,49 mGy
Scandauer: 0,2 sDLP: 45 mGy cm
Scanbereichlänge: 139 mmEffektive Dosis: 0,6 mSv
Rotationsdauer: 0,25 s

(Bild: Medizinische Fakultät Universitäts-Spital Zürich, Zürich, Schweiz)


Kardiovaskuläre Bildgebung

Dank Turbo Flash Modus wurde dieser erwachsene Mann mit 70 kV gescannt, ohne den Atem anhalten zu müssen. Mit nur 0,3 mSv wurde dieser Scan verwendet, um eine koronare Herzerkrankung auszuschliessen.

Kollimation: 2 x 192 x 0,6 mmRöhreneinstellungen: 70 kV, 538 mAs
Räumliche Auflösung: 0,24 mmCTDI vol: 1,78 mGy
Pitch: 3,2DLP: 26 mGy cm
Scandauer: 0,2 sKörpergewicht: 78 kG
Scanbereichlänge: 141 mmEffektive Dosis: 0,3 mSv
Rotationsdauer: 0,25 s

 

ohne Atemanhalten

(Bilder: Medizinische Fakultät Mannheim: Universität Heidelberg, Mannheim, Deutschland)


Thorax-Abdomen-Bildgebung

Bei diesem Patienten mit einer atrophierten Niere wurde die Turbo Flash Spirale für die TAVI-Planung eingesetzt, dies mit einer Kontrastmittelgabe von nur 40 ml (400 mgl/ml). Das Bild wurde ohne Atemanhalt mit einer effektiven Dosis von 4,7 mSv aufgenommen.

Kollimation: 2 x 192 x 0,6 mmRöhreneinstellungen: 100 kV, 474 mAs
Räumliche Auflösung: 0,24 mmCTDI vol: 4,7 mGy
Pitch: 3,2DLP: 26 mGy cm
Scandauer: 0,86 sKontrastmittel: 40 mL
Scanbereichlänge: 636 mmEffektive Dosis: 4,7 mSv
Rotationsdauer: 0,25 s 

 

ohne Atemanhalten

(Bilder: Medizinische Fakultät Mannheim: Universität Heidelberg, Mannheim, Deutschland)


Thorax-Abdomen-Bildgebung

Dieses Bild zeigt eine mit SOMATOM® Force durchgeführte CTA bei einem erwachsenen Patienten mit Schrumpfniere. Dank Turbo Flash Spiral Scan wurden dazu nur 40 ml Kontrastmittel benötigt (400 mgl/ml).

Kollimation: 192 x 0,6 mmRöhreneinstellungen: 80 kV, 184 mAs
Räumliche Auflösung: 0,24 mmCTDI vol: 4,7 mGy
Pitch: 2,4DLP: 132 mGy cm
Scandauer: 0,76 sKontrastmittel: 40 mL
Scanbereichlänge: 426 mmEffektive Dosis: 1,9 mSv
Rotationsdauer: 0,25 s 

 

ohne Atemanhalten

(Bilder: Medizinische Fakultät Mannheim: Universität Heidelberg, Mannheim, Deutschland) 


Periphere Bildgebung

Für die Planung eines Eingriffs zeigt diese mit 70 kV durchgeführte dynamische 4D-Angiographie die unteren Extremitäten mit verstärktem Weichgewebekontrast. SOMATOM® Force erlaubt einen Scanbereich von bis zu 80 cm Länge und zeigt sogar Läsionen, die ansonsten eher mit MR entdeckt werden.

Kollimation: 192 x 0,6 mmRöhreneinstellungen: 70 kV, 90 mAs
Räumliche Auflösung: 0,24 mmCTDI vol: 15,9 mGy
Scandauer: 16 sDLP: 950 mGy cm
Scanbereichlänge: 634,5 mmKontrastmittel: 30 mL
Rotationsdauer: 0,25 sEffektive Dosis: 0,8 mSv

(Bilder: Medizinische Fakultät Mannheim: Universität Heidelberg, Mannheim, Deutschland)


Periphere Bildgebung

Die nicht dynamische Ablaufstudie dieses Patienten lässt eine Okklusion der Arteria tibialis anterior vermuten. Doch eine mit 70 kV durchgeführte, dynamische 4D-Angiographie mit nur 30 ml Kontrastmittel (400 mgl/ml) zeigt, dass das Gefäss offen ist und erspart dem Patienten dadurch eine komplizierte Bypass-Operation.

Kollimation: 2 x 192 x 0,6 mmRöhreneinstellungen: 110 kV, 41 mAs
Räumliche Auflösung: 0,24 mmCTDI vol: 2,15 mGy
Scandauer: 9 sDLP: 279 mGy cm
Scanbereichlänge: 1'248,8 mmKontrastmittel: 30 mL bei 5 ml/s
Rotationsdauer: 0,5 sEffektive Dosis: 1,5 mSv

 

Beim gleichen Patienten zeigt ein mit niedrigem Spannungswert und geringer Kontrastmittelgabe aufgenommenes 4D-Bild, dass das Gefäss durchgängig ist. Dadurch ändert sich die klinische Vorgehensweise (es ist nur ein Stent in der gemeinsamen okkludierten Iliakalarterie erforderlich).

Kollimation: 192 x 0,6 mmRöhreneinstellungen: 70 kV, 140 mAs
Räumliche Auflösung: 0,24 mmCTDI vol: 28,83 mGy
Scandauer: 47 sDLP: 1,739 mGy cm
Scanbereichlänge: 612 mmKontrastmittel: 30 mL
Rotationsdauer: 0,25 sEffektive Dosis: 1,4 mSv

(Bilder: Medizinische Fakultät Mannheim: Universität Heidelberg, Mannheim, Deutschland)


Thorax-Abdomen-Bildgebung

Eine junge weibliche Patientin mit akuten Schmerzen im Brustkorb und auffälliger Aortendissektion erhielt eine schnelle 0,7 s dauernde Triple-Rule-Out Turbo Flash CT. Sie zeigte die Extension einer sehr langen Dissektion, bei der die linke Niere vom falschen Lumen versorgt wurde. Der Scan erfolgte mit einer Dosis von 2,7 mSv mittels einer niedrig dosierten Einzelinjektion von Kontrastmittel.

Kollimation: 2 x 192 x 0,6 mmRöhreneinstellungen: 90 kV, 398 mAs
Pitch: 3,2CTDI vol: 281 mGy
Scandauer: 0,7 sDLP: 177 mGy cm
Scanbereichlänge: 591 mmEffektive Dosis: 2,7 mSv
Rotationsdauer: 0,25 s 

(Bilder: Universitätsklinikum LMU, Großhadern, München, Deutschland)


Neurologie


Bildgebung im Kopf- und Nackenbereich

SOMATOM Force zeigt die gesamte Hirnperfusion bei einer Schlaganfall-Bildgebung mit bis zu 22 cm an. Eine Volumenperfusions-CT zeigt eine Okklusion der internen Halsschlagader.

Kollimation: 48 x 1,2 mmRöhreneinstellungen: 70 kV, 181 mAs
Räumliche Auflösung: 0,24 mmCTDI vol: 74,74 mGy
Scandauer: 44 sDLP: 1'537 mGy cm
Scanbereichlänge: 220 mmKontrastmittel: 40 mL
Rotationsdauer: 0,25 sEffektive Dosis: 4,7 mSv
Zeitliche Auflösung: 1,5 s 

(Bilder: Medizinische Fakultät Mannheim: Universität Heidelberg, Mannheim, Deutschland)


Bildgebung im Kopf- und Nackenbereich

Mit einer Dosis von nur 0,3 mSv und ohne UHR-Kamm zeigt das neue, ultrahochauflösende Messsystem detailgenaue und so noch nicht gesehene mastoide Cochlea- und Innenohrstrukturen.

Kollimation: 64 x 0,6 mmRöhreneinstellungen: 130 kV, 97 mAs
Räumliche Auflösung: 0,24 mmCTDI vol: 16,23 mGy
Scandauer: 4,5 sDLP: 141 mGy cm
Scanbereichlänge: 73 mmEffektive Dosis: 0,3 mSv
Rotationsdauer: 0,25 s 

(Bilder: Medizinische Fakultät Mannheim: Universität Heidelberg, Mannheim, Deutschland)


Bildgebung im Kopf- und Nackenbereich

Eine Kopfaufnahme mit SOMATOM Force zeigt auch bei niedrigem Kontrast die hervorragende Erkennbarkeit und Differenzierung von weisser und grauer Substanz (Kopf ohne Kontrastmittel).

Kollimation: 64 x 0,6 mmRöhreneinstellungen: 120 kV, 212 mAs
Räumliche Auflösung: 0,24 mmCTDI vol: 37,63 mGy
Scandauer: 13,5 sDLP: 601 mGy cm
Scanbereichlänge: 147 mmEffektive Dosis: 1,3 mSv
Rotationsdauer: 1,0 s 

 

Kollimation: 64 x 0,6 mmRöhreneinstellungen: 120 kV, 203 mAs
Räumliche Auflösung: 0,24 mmCTDI vol: 36,02 mGy
Scandauer: 15 sDLP: 650 mGy cm
Scanbereichlänge: 162 mmEffektive Dosis: 1,4 mSv
Rotationsdauer: 1,0 s 

(Bilder: Medizinische Fakultät Mannheim: Universität Heidelberg, Mannheim, Deutschland)


Onkologie


Abdomen-Bildgebung

Diese Leberperfusionsstudie mit einer Lebermetastase wurde mit dem neuen StellarInfinity Detektor und Adaptive 4D Spiral Plus in Kombination mit Adaptive Dose Shield aufgenommen. Vor der geplanten Therapie wurde die Baseline-Blutfluss-Quantifizierung über einen Bereich von 22 cm bei einer sehr geringen Perfusionsdosis dynamisch erfasst.

Kollimation: 192 x 0,6 mmRöhreneinstellungen: 80 kV, 100 mAs
Räumliche Auflösung: 0,24 mmCTDI vol: 49,4 mGy
Scandauer: 35 sDLP: 948 mGy cm
Scanbereichlänge: 176 mmZeitliche Auflösung: bis zu 1,5 s Zykluszeit
Rotationsdauer: 0,25 sEffektive Dosis: 14 mSv

(Bilder: Medizinische Fakultät Mannheim: Universität Heidelberg, Mannheim, Deutschland)


Bildgebung im Kopf- und Nackenbereich

Für eine gezielte antiangiogenetische Therapie wurde das Baseline Staging dieses Gesichtstumors mit SOMATOM® Force mit Volume Perfusion CT Messung durchgeführt.

Kollimation: 48 x 1,2 mmRöhreneinstellungen: 70 kV, 190 mAs
Räumliche Auflösung: 0,24 mmCTDI vol: 61,02 mGy
Scandauer: 58 sDLP: 913 mGy cm
Scanbereichlänge: 111 mmEffektive Dosis: 1,9 mSv
Rotationsdauer: 0,5 s 

(Bilder: Medizinische Fakultät Mannheim: Universität Heidelberg, Mannheim, Deutschland)

Verwandte Produkte, Services & Ressourcen