Klinikum St. Georg Leipzig

Identifizierung grüner Handlungsfelder

Als weltweit erstes Krankenhaus hat das Klinikum St. Georg einen Green+ Check durchgeführt. Die ehrwürdige Klinik in städtischer Trägerschaft dient der Schwerpunktversorgung und ist zugleich akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Leipzig. Die in fast 100 Jahren gewachsene Struktur des in Pavillonbauweise errichteten Standorts Eutitzsch fordert zur Verbesserung der Nachhaltigkeit besonders differenzierte Maßnahmen. Wichtige Schritte wie Energiesparcontracting und eine Erneuerung der IT-Infrastruktur hatte die Klinikleitung bereits unternommen. Hierauf aufbauend wies der Green+ Check auf weitere relevante Aktionsfelder hin.

 Ergebnis der Analyse 

  • Das Klinikum erreichte mit einem Green+ Score von 54 ein insgesamt gutes Ergebnis – hohe Werte in den Feldern Qualität (medizinische Versorgung, interne und externe Kommunikation) sowie Effizienz (Workflow und nachhaltige Finanzierung)
  • Verbesserungspotenziale im Bereich Energieausnutzung sowie bei den Versorgungsprozessen
  • Es ist angedacht, die medizinischen Versorgungsprozesse unter Beibehaltung des Pavillonensembles geografisch zu konsolidieren
  • Erstellung eines gestaffelten Handlungsplans zur Umsetzung vorrangiger Verbesserungsmaßnahmen
  • Identifizierung eines Energiesparpotenzials von mehr als 600.000 EUR jährlich1

 

1Daten liegen vor.